Auf Krabats Spuren gestalten wir gemeinsam Freiräume unserer Familienregion im Lausitzer Seenland.

#2 Unsere soziale Stadt

Wir wollen eine Stadt für alle Bürgerinnen und Bürger, eine Stadt mit Arbeit und Einkommen für jeden, in der jedes Lebensalter seinen Platz findet, in der man gerne zu Hause ist und wo Gäste willkommen sind.

#3 Stadt der Bürgerinnen & Bürger – Wojerecy, město za ludnosć

Wir werden die wichtige Arbeit der Bürger- und Ortsvereine in unserer Stadt nach Kräften unterstützen und in kommunale Entscheidungsprozesse einbeziehen.

Das bewährte Format der Stadtwerkstätten im Leitbildprozess 2030 und beim Bürgerhaushalt ist ausbaufähig. Zur Entwicklung unserer attraktiven Wohnstadt in der Nähe innovativer Arbeitsplätze ist die Kommunikation und Entscheidungsfindung über unsere Bürgerinnen und Bürger, die Vereine, Ortschafts- und Stadträte verbesserungswürdig. Hier ist sowohl die Aktivierung der Arbeit unseres Stadtentwicklungsausschusses als auch der Aufbau und das Betreiben Denkfabriken unserer Bürgerinnen und Bürger, unter denen auch die jeweiligen Fachleute zu finden sind, von entscheidender Bedeutung.

Sowohl als Stadtrat als auch als Fraktionsvorsitzender im Kreistag stehe ich seit 2006 in regem Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern, Vertretern von Vereinen, Kommunen, Unternehmen und Institutionen von Staat und Kirche. Wir sind auf einem guten Weg. Wir haben seit der Gründung unseres Vereins StadtZukunft Hoyerswerda im Jahre 1998 über den späteren Gewerbering StadtZukunft und dem neuen Verein Familienregion HOY schon viel erreicht. Wir konnten viele Kräfte bündeln und auch zeigen, dass fraktionsübergreifende Arbeit sowohl im Stadtrat als auch im Kreistag letztlich von Vorteil für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt und Region ist. Ich bin dabei nach wie vor auf Ihre Anregungen, liebe Bürgerinnen und Bürger, angewiesen.

Nicht zuletzt ist die Einheit in Vielfalt unserer Stadt mit unseren fünf Ortsteilen sowie unserer Alt- und Neustadt ein großer Reichtum, den es zu pflegen gilt. Dabei ist großes Augenmerk auch auf die Pflege der sorbischen Sprache und Kultur als ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal unserer Stadt als Zentrum im deutsch-sorbischen Siedlungsgebiet zu legen. Vor allem unsere Ortsteile benötigen dazu auch eigene Handlungsspielräume, weshalb sie haushaltsmäßig durch ein kleines eigenverantwortlich zu verwaltendem Budget auszustatten sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.